Aktuelle Ausstellungen || Reden zur Kunst

 

Die verlorene Menschlichkeit - Anlass: Donaueschinger Musiktage 2017

 

"Da-Da für Redetext und Trompete, Uraufführung 2017"

 

 

15.09. bis 21.10.2018

Fluchtkorridor 1

Vernissage am 14.09. um 19.30 Uhr
Kunstverein Offenburg, e.V., Kulturforum an der Weingartenstraße
Amand-Goegg-Straße 2, 77654 Offenburg
geöffnet Dienstag bis Freitag 13 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 11 bis 17 Uhr

 

 

18.10. bis 17.11.2018

Fluchtkorridor 2

Vernissage am Donnerstag, 18.10.2018 um 19 Uhr
Beginn in der Sparkasse und dann weiter im Kunstverein

 

Sparkasse Bretten (Engelsberg 6-8, 75015 Bretten) und Kunstverein Bretten (Beyle-Hof, Sporgasse 8),
Öffnungszeiten Sparkasse: zu den üblichen Geschäftszeiten
Kunstverein: Samstag 10 bis 13 Uhr und Sonntag 15 bis 17 Uhr

 

 

17.11.2018 Vernissage 18 bis 20 Uhr

Fluchtkorridor 3

Atelier Harald Kille (Haustraße 3/1, 75038 Oberderdingen)
Öffnungszeiten nach Voranmeldung unter: 0152 24825078

 

Die Ausstellungen “Fluchtkorridor 1” in Offenburg, “Fluchtkorridor 2” in Bretten sowie seine Atelierausstellung “Fluchtkorridor 3” in Oberderdingen beschäftigen sich mit Flucht und Vertreibung und den politischen Umtrieben der Zeit.

Ein Teil des Ausstellungskonzeptes ist Harald Killes Komposition für Gitarre solo „Sonare: Glocken, Gongs und Rufe“, die in Offenburg vom Gitarristen Jean-Marie Angster uraufgeführt wird. Sie nimmt Bezug auf die in Kriegen instrumentalisierten Religionen und die Fluchtursachen, ohne sie zu illustrieren. In Bretten und Oberderdingen wird das Stück jeweils erstaufgeführt.

 

Zu den Ausstellungen erscheint ein Katalog (Lindemanns Bibliothek).

 

 

 

Harald Kille,  Fluchtkorridor 1 - Im Gebet (Erdogan auf einer deutschen Waffenmesse, Verhaftungen der türkischen Polizei), 2017

 

Im Gebet (Erdogan auf einer deutschen Waffenmesse, Verhaftungen der türkischen Polizei), 2017,
Öl auf Baumwolle, 160 x 200 cm aus der Serie Fluchtkorridor 1 >>